Pressefreiheit stärken – Journalistinnen und Journalisten schützen

Aufruf zur Demonstration für Pressefreiheit und unabhängige Berichterstattung

Gemeinsame Erklärung des Bündnisses für Pressefreiheit

Menschen gehen auf die Straße und skandieren „Lügenpresse“. Journalistinnen und Journalisten werden öffentlich angeprangert, bedroht und tätlich angegriffen. Farbbeutel fliegen gegen ihre Häuser, Redaktionen werden beschmiert, fingierte Todesanzeigen veröffentlicht – das geschieht nicht irgendwo, sondern hier in unserem Land. Allein im Jahr 2015 wurden mindestens 29 Medienschaffende in Deutschland von Teilnehmern rechtspopulistischer Veranstaltungen wie PEGIDA gewaltsam angegriffen. Es ist in unserer Demokratie aber völlig inakzeptabel, dass Journalistinnen und Journalisten zu ihrem Schutz nur noch unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen ihrer Arbeit nachgehen können.

Angesichts der weltpolitischen Lage und der Situation in Deutschland und Europa sind viele Menschen tief verunsichert. Diese Stimmung und die Angst der Menschen müssen wir ernst nehmen. Rechtsextreme und Verschwörungstheoretiker nutzen aber diese Stimmung und schüren Hass und Hetze, gerade auch gegen Medienschaffende. Begriffe wie „Lügenpresse“ oder „Systempresse“ dienen dabei dem Ziel, die Berichterstattung zu diskreditieren. Diese Agitation erinnert an düstere Zeiten. Sicher machen auch Redaktionen Fehler, und sie müssen sich der Kritik stellen. Aber der pauschale Vorwurf von PEGIDA-Anhängern, die Medien seien politisch gesteuert, entbehrt jeder Grundlage.

Die unabhängige Berichterstattung ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie. Die Presse- und Meinungsfreiheit ist ein hart erkämpftes Gut. Journalistinnen und Journalisten brauchen Unterstützung und Schutz für ihre Arbeit.

Wir rufen alle Demokratinnen und Demokraten auf, sich an der Demonstration für Pressefreiheit und unabhängige Berichterstattung zu beteiligen. Wir werden nicht zulassen, dass eine aufgehetzte Menschenmenge lautstark die Aushöhlung von Grundrechten fordert, die unsere Verfassung garantiert. Gemeinsam wollen wir ein Zeichen setzen, dass plumpe Hetze in Mainz, in Rheinland-Pfalz, im ganzen Land kein Gehör findet.

Die Demonstration für Pressefreiheit und unabhängige Berichterstattung findet am 20. Februar 2016 um 14 Uhr in der Wallstraße (Höhe Hausnr. 52) statt.

Bündnispartner:

  • Tabea Rößner, MdB
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz
  • CDU Rheinland-Pfalz
  • SPD Rheinland-Pfalz
  • Die Linke Rheinland-Pfalz
  • Ver.di Rheinland-Pfalz/Saar
  • Rheinhessen gegen Rechts e.V.
  • DGB Rheinland-Pfalz/Saar
  • Verband der Zeitungsverleger in Rheinland-Pfalz-Saarland e. V.
  • AStA Universität Mainz
  • Ring Christlich-Demokratischer Studenten Universität Mainz
  • CampusGrün Mainz
  • Reporter ohne Grenzen
  • FDP Rheinland-Pfalz
  • GEW Rheinland-Pfalz
  • VRFF Die Mediengewerkschaft
  • Stiftung PresseClub Mainz
  • AK Zensur
  • Freischreiber

vzv

Reporter_ohne_Grenzen

rheinhessen_gegen_rechts

spd

fdp

rcds

dju+verdi_Logo

cdu

gruene

dgb

linke

cg

asta

gew

VRFF

presseClub

ak-zensur

freischreiber

Weitere UnterzeichnerInnen:

Latest Signatures
785 Erich Neumann Marktoberdorf cmp Medien Jul 22, 2016
784 Gaby Jonethal Jugenheim Mai 19, 2016
783 Katrin Kelly Berlin Apr 12, 2016
782 Wilfried Gastmann Emden Apr 11, 2016
781 Felix Mühlenberend Sindelfingen Apr 08, 2016
780 Alexander Mühlenburg Frankfurt/Main dju/PoeM in ver.di Mrz 10, 2016
779 Manfred Kloiber Köln ver.di Fachgruppe Medien Mrz 10, 2016
778 Janet Brusch Mainz SWR Mrz 10, 2016
777 Dr. Claudius Moseler Mainz-Marienborn Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), KV Mainz Mrz 09, 2016
776 Margarita Helmle Saarburg bfw Mrz 08, 2016
775 Gül Yaman Frankfurt Studentin Mrz 07, 2016
774 Karin Fahrenholz-Krämer Andernach DGB Mrz 04, 2016
773 Henry Ziewitz Wackernheim Mrz 02, 2016
772 Felix Leinen Mainz Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP) Mrz 01, 2016
771 Ingrid Pannhorst Mainz ÖDP Mrz 01, 2016
770 Birgit Koch Mainz VRFF Feb 29, 2016
769 Ulrich Hempe Mainz Verdi Feb 29, 2016
768 Margot Piel Heidesheim Schnitt ZDF Feb 25, 2016
767 Sibel Soyer Mainz Feb 24, 2016
766 Ute Hamann Mainz Feb 24, 2016
765 Peter Henschel Saarbrücken VRFF-SAAR Feb 24, 2016
764 Sabine Hebbelmann Sandhausen Feb 24, 2016
763 David Ehl Tel Aviv Feb 24, 2016
762 Michael Brüggemann Mainz Feb 24, 2016
761 Manon Priebe Würzburg Feb 24, 2016
760 Felix Ehring Frankfurt Feb 24, 2016
759 Cornelia Dick-Pfaff Feb 24, 2016
758 Freischreiber Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten www.freischreiber.de Feb 24, 2016
757 Mathias Grolig Feb 24, 2016
756 Matthias Frank Kaiserslautern ver.di Feb 24, 2016
755 Heidi Schmidt Feb 24, 2016
754 Heidepeter Reinhardt Mainz Feb 24, 2016
753 Tomas Noll Mainz Studierendenwerk MAinz Feb 24, 2016
752 Thomas Bender Lambsheim Feb 24, 2016
751 Manuela Schluer Köln VRFF Die Mediengewerkschaft Feb 23, 2016
750 Bärbel Nelke Waldfischbach-Burgalben Feb 23, 2016
749 Anne Rohrbacher Mainz Feb 23, 2016
748 Marianne Braun mainz Feb 23, 2016
747 Johannes Alff Bitburg ver.di Feb 23, 2016
746 Andreas Behringer SPD Mainz-Altstadt Feb 23, 2016
745 Antje Lezius Idar-Oberstein CDU Feb 23, 2016
744 Oliver Ueck VRFF Die Mediengewerkschaft Feb 23, 2016
743 Jürgen Jung Mainz ver.di Feb 23, 2016
742 Hans Becker Koblenz Feb 23, 2016
741 Thomas G. Finck Mainz Feb 23, 2016
740 Hiltrud Bendels Koblenz Verdi Feb 23, 2016
739 Tobias Maxeiner Mainz Feb 23, 2016
738 Frank Hutmacher Mainz ver.di Feb 23, 2016
737 peter schmitt mainz ver.di Feb 23, 2016
736 Paul-Christian Koch Mainz Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Feb 23, 2016